Das sind die ELE Siegerpokale.
12 Mannschaften aus Gladbeck, Hamm, Essen, Wesseling, Gelsenkirchen, Oberhausen und Düsseldorf.
Platz 1 TurBiene Maja
Platz 2 BV Rentfort Pottpritscher
Platz 3 Dampfwalzen

Turnierbericht 2020

 

Platz 2 für den BV Rentfort beim

7. Volleyballturnier für Hobbymannschaften



Über 100 Teilnehmer /-innen begrüßte der BV Rentfort anlässlich des 7. Volleyballturniers für Hobby-Mannschaften am Sonntag, 26. Januar in der Ingeborg-Drewitz Gesamtschule in Rentfort-Nord.

Aufgeteilt in 3 Gruppen spielten insgesamt 12 Mannschaften in der Vorrunde zunächst um den Gruppensieg.

Der jeweilige Gruppenerste sowie der beste Gruppenzweite qualifizierten sich direkt für das Viertelfinale.

Aber auch alle anderen Teams hatten die Möglichkeit, durch ein Ausscheidungsspiel (Play-Off), weiter im Turnier zu verbleiben.

Dadurch war sichergestellt, dass jede teilnehmende Mannschaft mindestens 4 Spiele durchführen konnte.

Andreas Potyka und Markus Fischer als Vertreter der Turnierorganisation waren hochzufrieden. „Der Spaß stand im Vordergrund -trotz hart umkämpfter Spiele verlief das Turnier sportlich fair und ohne Verletzungen“.

Bereits in den Vorrundenspielen sorgten lange Ballwechsel auf technisch ansehnlichem Niveau für Applaus der vielen Zuschauer!

Die Gladbecker Vertreter „Schwarz-Blau“ und „VfL“ scheiterten dieses Jahr bereits im

Anschluss an die Vorrundenspiele, in den Play-Offs.

    Schwarz Blau Gladbeck       VfL Gladbeck

Für die erste Turnierüberraschung sorgten hier die Chaospritscher aus Hassel. Die Gelsenkirchener blieben in der Vorrunde noch sieglos- ohne Satzgewinn- und somit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Dennoch siegten sie überraschend in der k.o-Runde gegen die Essener Vertreter des TV Jahn, die in der Vorrunde noch knapp den Gruppensieg verpassten.

   SC Hassel   

       TV Jahn Essen

Im Viertelfinale unterlagen die Chaospritscher dann doch den BV Rentfort „Pottpritscher“. Weniger Glück hatten die „Baggerspieler“. Als Gruppenerster zog die zweite Mannschaft des BV Rentfort in die Runde der besten 8 Mannschaften ein. Hier verloren sie jedoch gegen die Gelsenkirchener Vertreter der Block-adé 16.GE.

    Chaospritscher Hamm

Baggerspieler BV Rentfort

 

Die zweite Überraschung des Tages verpasste der Oberhausener Vertreter äußerst knapp: Ein einziger Punkt trennte das Team von TurBiene Maja und den Funtastix aus Oberhausen in einem hochklassigen und spannenden Spiel im entscheidenden dritten Satz. Ein wahrer Krimi!

Das vierte Ausscheidungsspiel wurde ein reines Stadtduell der beiden Vertreter aus Hamm. Hier setzten sich die jugendlichen „Dampfwalzen“ gegen „Chaos Hamm“ durch.

   Dampfwalzen          Pottpritscher BV Rentfort

Im Halbfinale kämpften die verbliebenen Gladbecker „Pottpritscher“ bravourös und zwangen die favorisierten jugendlichen „Dampfwalzen“ aus Hamm nach drei Sätzen in die Knie.

 

Zeitgleich sagte das Mixed-Team der Block-adé 16.GE dem Block adé – sie unterlagen der favorisierten Mannschaft TurBiene Maja.

  Block-adé 16.GE                   TurBiene Maja

So trafen schlussendlich die Gastgeber auf den Turnierfavoriten aus Düsseldorf.

Nach vielen knappen Ergebnissen war das Finale eine klare Angelegenheit:

Den von der ELE gestifteten Sieger-Pokal gewann der Vertreter aus der Landeshauptstadt „TurBiene Maja“ nach zwei deutlichen Satzgewinnen gegen die 1. Mannschaft des BV Rentfort.

Zuvor sicherte sich im „kleinen Finale“ das Team der „Dampfwalzen“ gegen Block-adé 16.GE ein Platz auf dem Treppchen.

Zufriedene Gesichter prägten das Bild bei allen teilnehmenden Volleyballern. „Die Resonanz war sehr positiv. Wir haben schon die ersten Teilnahmewünsche für eine Neuauflage im kommenden Jahr entgegengenommen“, frohlockten Fischer und Potyka!

Abschließend gilt ein großes „Dankeschön“ den vielen Helfern bei der Turniervorbereitung, der Organisation und Betreuung der Cafeteria, der Turnierleitung mit dem professionellen Ergebnisdienst, den Schiedsrichtern, Sanitäter! Ein großes „Danke“ richtet sich auch an unsere Sponsoren – der ELE und der Volksbank Ruhr Mitte.

Ohne Ihre und Eure Hilfe wäre weder die Vorbereitung, noch die Durchführung des Turniers möglich. Danke!!!

    Gruppen
    Gruppe    A Gruppe    B Gruppe    C
    BV Rentfort Pottpritscher Die Dampfwalzen Funtastix
    Schwarz-Blau-Gladbeck TurBiene Maja CVJM Wesseling
    Chaospritscher TV Jahn Essen BV Rentfort Baggerspieler
    Chaos Hamm Block-adé 16.GE VFL Donnerstag
    Setzliste nach der Vorrunde
    Position Mannschaft Vorrundenplatz Satzpunkte Bemerkung
    1. Chaos Hamm    A1 12 Direktqualifikanten
    2. BVR Baggerspieler    C1 10
    3. TurBiene Maja    B1 8
    4. BVR Pottpritscher    A2 8
    5. TV Jahn Essen    B2 7 Viertelfinalqualifikation über die Playoffphase
    6. Funtastix Oberhausen    C2 6
    7. VfL Gladbeck Donnerstag    C3 6
    8. Die Dampfwalzen Hamm    B3 5
    9. Schwarz-Blau Gladbeck    A3 4
    10. Block-adé 16. GE     B4 4
    11. CVJM Wesseling    C4 2
    12. Chaospritscher GE-Hassel    A4 0

    Der Weg ins Finale

    Nach oben

    Abschlusstabelle
    Position    Mannschaft Setzlistenrang     Bemerkung
    1.    TurBiene Maja 3 Gewinner Finale
    2.    BVR Pottpritscher 4 Verlierer Finale
    3.    Die Dampfwalzen Hamm 8 Gewinner kl. Finale
    4.    Block-adé 16. GE 10 Verlierer kl. Finlae
    5. Chaos Hamm 1 Verlierer der Viertelfinalpaarungen nach Position in der Setzliste
    6. BVR Baggerspieler 2
    7. Funtastix Oberhausen 6
    8. Chaospritscher GE-Hassel 12
    9.    TV Jahn Essen 5 Verlierer der Playoffpaarungen nach Position in der Setzliste
    10.    VfL Gladbeck Donnerstag 7
    11.    Schwarz-Blau Gladbeck 9
    12.    CVJM Wesseling 11
    1. TurBiene Maja
    2. BVR Pottpritscher
    3. Die Dampfwalzen Hamm
    4. Block-adé 16. GE