Ballspielverein Gladbeck-Rentfort

Erstmals ins Leben gerufen wurde der BV Rentfort am 07. März 1919.


 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelang am 07. Oktober 1920 die Aufnahme in den Westdeutschen Spielverband.

Von diesem Tag an spielte der BV Rentfort in der C-Klasse des Bezirks Buer-Dorsten. Bis zum Jahr 1922 gelang der Durchmarsch in die A-Klasse, wo man sich bis zum Jahr 1925 als ungeschlagener Meiste behauptete. Weitere Aufstiege wurden jedoch durch einen Wahlversammlungsbechluß des Westdeutschen Spielverbandes aus dem Jahr 1922, wonach kein Verein vor dem Jahr 1926 weiter aufsteigen durfte, verhindert.

Die Vereinschronik findet einen Abbruch im Jahre 1929, in dem es spielbedingt zu einer Fusion mehrerer Vereine, u.a. dem BV Rentfort, zur Spielvereinigung Schwarz-Gelb kam. Am 21. Januar 1946, nach Beendigung des 2. Weltkrieges, setzten sich Sportkameraden aus den Stadtteil Rentfort in der Gaststätte Lambert Schwarte, Kampstr. 43,zusammen, um einen Sportverein zu gründen.

Ein weiteres Treffen fand am 21. Februar 1946 in der Wohnung des Sportkameraden Arnold Schulte auf der Hegestr. statt. Bei diesem Trefen beschlossen die Sportkameraden - Emil Storm - Arnold Schulte - Marian Beyma - Karl Kremer - Franz Sozinski - Theodor Otte - Ewald Sump - Hermann Leying - Heinrich Dreischenkämper und Josef Lamping - endgültig die Neugründung eine Sportvereins in Rentfort.

Die Gründungsveranstaltung ging am Sonntag, den 03.März 1946, im Lokal Lambert Schwarte über die Bühne.

67 Sportkameraden nahmen an dieser Veranstaltung teil. Mit Zustimmung aller Mitglieder wurde der Sportverein Westfalia Rentfort gegründet.

1. Vorsitzender wurde : Emil Storm 1. Kassierer wurde : Arnold Schulte 1. Geschäftsführer wurde: Arnold Sump.

Es galt nun, große Probleme zu lösen, doch mit großer Unterstützung aller Vereinsmitglieder  konnte der Spielbetrieb 1947 wieder aufgenommen werden.

Mit Abschluß der Spielzeit 1947/1948 holte unsere 1. Mannschaft den Meistertitel der 2. Kreisklasse und zwar ungeschlagen. Am 13. Oktober 1949 reichte dann der Vorstand einen Antrag auf Änderung der Vereinsnamen in " Ballspielverein Gladbeck-Rentfort " beim Westdeutschen Fußballverband in Duisburg ein. Dieser Antrag wurde genemigt am 12. Dezember 1949.

Im Jahr 1952 schaffte unsere 1. Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksklasse, wo man sich bis 1954 halten konnte. Bis ins Jahr 1960 fand der Spielbetrieb auf der alten Sportanlage an der Kampstraße statt, dann erfolgte der Wechsel auf die neu errichtete und auch heute noch genutzte Sportanlage an der Hegestraße, dem Mittelpunkt unseres Vereinslebens.

Seit nun einigen Jahren ist die Sportanlage von der Stadt Gladbeck komplet erneuert worden und mit Kunstrasen ausgestattet.

Zum jetzigen Zeitpunkt besteht der BV Rentfort aus den aktiven Abteilungen Fußball, Breitensport, Tischtennis Gymnastik und Indiaca.

Von der Pampersliga über die Jugend bis hin zur Altherrenmannschaft gibt es in der Abt. Fußball 16 Mannschaften.

Die Abteilung Breitensport verfügt zur Zeit über das Angebot von Mutter Kind turnen, Kinderturnen, Bodyfitnes und Vollyball.

In der Tischtennisabteilung geht es von den Jugendmannschaften bis hin zu den Seniorenmannschaften.

Der jüngste Sportart m Verein die Abteilung Indiaca hat x Mannschaften.