Neunter Spieltag Vorrunde Saison 2017 / 2018

Licht und Schatten am vergangenen Wochende.

Erste mit einem 9 : 3 Auswärtssieg; Zweite mit bitterer Niederlage in Bottrop.

 

Unsere erste Herrenmannschaft spielte am Samstag beim Tabellenvorletzten

SG Suderwich III.

 

Diesmal klappte es sehr gut mit den Doppeln.

Lediglich Chris/Pedro mussten noch den Entscheidungssatz bemühen.

 

Damit führte  das Team mit  3 : 0.

 

Oben und in der Mitte gab es dann jeweils ein  1 : 1. Alle vier Spiele wurden im

5. Satz entschieden.

Strelle und Stefan, der einen 0 : 2 Rückstand aufholte, gewannen. Chris, der ebenfalls einen 0 : 2 - Rückstand wett machte und Hannes hatten am Ende aber nicht das Glück auf ihrer Seite.

 

Das Spiel stand nun 5 : 2 für uns.

 

Im unteren Paarkreuz gab es dann ein wichtiges  2 : 0

 

Pedro holte ebenfalls einen  2 : 0 - Rückstand auf und gewann am Ende doch sein Spiel.

Und Chrisse punkte klar mit 3 : 0

 

Jetzt führte die Erste 7: 2.

 

Oben wurde dann wieder  1 : 1  gespielt.

 

Strelle gewann  3 : 1, während Chris sich leider mit  0 : 3 geschlagen geben musste.

 

8 : 3 für uns - jetzt muss nur noch der Sack zugemacht werden.

 

Das machte dann Stefan mit seinem letztendlich souveränen  3 : 1 - Sieg.

 

Damit kletterte unsere Erste vom 9. auf den 7. Tabellenplatz und wir sind alle sehr gespannt, was das Team in den verbleibenden beiden Spielen noch erreichen kann.

 

Weiter geht es am kommenden Freitag im Lokalderby gegen den Tabellenletzten

Schultendorf. Natürlich wird unsere Erste den Gegner nicht unterschätzen, zumal Lokalkämpfe oft ihre eigenen Gesetze haben.

 

 

Bereits am Freitag musste unsere Zweite zum so eminent wichtigen Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn Olympia Bottrop antreten. Das war für unser Team ein sogenanntes

4-Punktespiel. Bei einem Sieg wäre Punktgleichheit erreicht; bei einer Niederlage hätte Olympia 4 Punkte Vorsprung.

Mit einer erneut veränderten Mannschaftsaufstellung traten wir zu diesem bedeutenden Spiel an. Der Aufgabe stellten sich: Werner, Klöös, Heri, Jörg, Theo und Marek.

 

Nach den Doppeln lagen wir  1 : 2  zurück. Werner/Klöös setzten sich überzeugend mit

3 : 1 durch. Heri/Marek hatten am Ende das Glück nicht auf ihrer Seite und verloren im Entscheidungssatz denkbar knapp. Jörg/Theo hatten mit 1 : 3 das Nachsehen.

 

Im weiteren Verlauf des Spieles klappte aus unserer Sicht nichts mehr wirklich. Und so wurden alle folgenden Partien mit  3 : 0  bzw.  3 : 1 verloren.

 

Am Ende hieß es  9 : 1  bei  28 : 9  Sätzen für Olympia Bottrop.

 

Damit bleibt unsere Zweite einstweilen weiterhin Tabellendrittletzer, jedoch mit besagtem

4 - Punkte - Rückstand auf den 9. Olympia Bottrop.

 

Weiter geht es am Samstag, 25.11. mit dem Heimspiel gegen den TTV Ebel.